Wozu mit halber Leidenschaft fotografieren?

Wenn ich ohne Gefühl fotografiere, wird auch der Betrachter nichts empfinden.


Mein Name ist Nik Roth und ich wohne in St. Gallen.
Die Fotografie bietet mir die unglaublich spannende Abwechslung zwischen dem einen Moment und dem grossen Werk. Nichts ist aber spannender als der Mensch selbst.
Während meiner Zeit beim St. Galler Tagblatt habe ich gelernt, die wichtigen Momente im Bruchteil einer Sekunde zu erkennen und festzuhalten. Je echter, desto besser - die Emotionen machen hier das Bild.
Da ich mich nicht auf die Reportage beschränken wollte, habe ich mich mit dem Gegenteil auseinandergesetzt.
Photoshop. Eine komplett andere Art der Fotografie.
Die Entschleunigung, das Eintauchen in die Vision und die
unzähligen Möglichkeiten faszinieren bei jedem Bild aufs Neue.

Die Bildmontage ist für mich nicht der wesentliche Teil.
Ich will das Gefühl, das ich beim Fotografieren hatte, reproduzieren.
Für mich sieht das am besten bearbeite Bild unbearbeitet aus. 
Die Meisterung der Werkzeuge macht aus mir noch keinen Profi.
Egal wie gut ich fotografiere: Ich kann Emotionen nur einfangen, wenn sie zum Vorschein kommen.
Darum setze ich als erstes auf das Zwischenmenschliche.
   
Warum solltest Du mich buchen?
Die Bedienung einer Kamera erfordert keinen Fotografen mehr, die Umsetzung einer Idee aber schon.
Ich bringe nicht nur eine Kamera mit, sondern auch ein Konzept.
Durch meine Erfahrung als Projektleiter weiss ich mit Komplexitäten umzugehen.
Du entscheidest, was Dir wichtig ist:
Der Moment, das Detail oder beides.
Wie ich es mache, erfährst Du hier.